startbild maghyst

MagHyst® - Gerätebeschreibung

Detaillierte Informationen

Allgemeine Informationen

steinbeis 0011Ausgang

  • u(t)
  • i(t)
  • uind(t)

Messung und Auswertung

  • B(H) – quasistatische Kennlinie des ferromagnetischen Werkstoffes (Neukurve, vollständige Hystereseschleife)
  • Ψ(i) bzw. Ψ(i, δ) – Magnetisierungskennlinie

Messverfahren

  • Einspulenmessung (Selbstinduktion)
  • Zweispulenmessung (Gegeninduktion)

Messmethode

  • quasistatisch (dΨ/dt = konst.)
  • Sprungantwort (u(t) = konst.)

Messobjekte

  • für B(H) - Messung
    • Ringkern
    • Stab (Adapter)
  • für Ψ(i) - Messung
    • beliebiges induktives Element mit oder ohne ferromagnetischen Kern
    • alle elektromagnetischen Aktoren und Magnetsysteme, welche nach dem Reluktanzprinzip arbeiten (schaltend, proportional, neutral, polarisiert u.a.)

Struktur des Messgerätes

StrukturMagHyst korr