Mess- & Prüftechnik
für die Entwicklung

Durch die exakte Analyse von Mustern sowie die Bestimmung von Materialeigenschaften können Entwicklungsprozesse mit dem Messsystem MagHyst® effizienter gestaltet werden.
Die Messung von Magnetaktoren kann ohne vorherige Präparation der Prüflinge, zerstörungsfrei durchgeführt werden. Die aufgenommenen Messdaten liefern wertvolle Informationen über Qualität und Funktion der Aktoren. Somit können Simulationsergebnisse verifiziert und der Einfluss von Designänderungen visualsiert werden.

Ein entscheidender Faktor für einen optimalen Entwicklungsprozess ist die Verwendung der korrekten B(H) Kennwerte zur Simulation der Aktoren. MagHyst® modular bietet die Möglichkeit, die Materialkennlinien auf einfache Weise zu bestimmen. Neben der etablierten Vermessung von Ringkernproben können mit MagHyst® Messadaptern verschiedenen Probengeometrien, wie Stäbe oder Bleche vermessen gewerden. Damit entfällt das zeitaufwendige Bewickeln der Ringkerne.

Zur Bewertung des Designs ist die Durchführung von Dauerlauftests unabdingbar. Mit der Ausführungsvariante MagHyst® automation können Aktoren mit verschiedenen Profilen beliebig oft angesteuert werden. Jede einzelne Ansteuerung wird dabei gemessen und abgespeichert. Somit können bereits in der Entwicklung konkrete Aussagen zu Verschleiß und Standzeiten getroffen werden.

Messtechnische Unterstützung für die Entwicklung von Elektromagneten mit MagHyst technology